Hil­des­hei­mer Erklä­rung: Segen für die­se Welt

Geschrieben von Nils Felchner

Erstellt: 31. März 2021

Die hier auf­ge­führ­ten Ver­bän­de und Insti­tu­tio­nen im Bis­tum Hil­des­heim zum Nein der vati­ka­ni­schen Glau­bens­kon­gre­ga­ti­on zur Seg­nung homo­se­xu­el­ler Paare

Mit unse­rer Erklä­rung neh­men wir Stel­lung zum Doku­ment der Glau­bens­kon­gre­ga­ti­on vom 15. März 2021. Wir machen deut­lich, was im Bis­tum Hil­des­heim an vie­len Orten und in vie­len Gemein­schaf­ten, Ein­rich­tun­gen und Ver­bän­den prak­ti­ziert wird: Men­schen sind unab­hän­gig von ihrer sexu­el­len Iden­ti­tät gleich­be­rech­tig­ter Teil der Kir­che. Got­tes Segen gilt ihnen und ihren part­ner­schaft­li­chen Bezie­hun­gen – denn er gilt ohne Aus­nah­me allen lie­be­vol­len Beziehungen.

Der Glau­bens­kon­gre­ga­ti­on gelingt es bis­lang nicht, die Sexu­al­ethik der Kir­che und die ihr zugrun­de­lie­gen­de Schöp­fungs­theo­lo­gie in einen kon­struk­ti­ven Dia­log mit heu­ti­gen human­wis­sen­schaft­li­chen Stan­dards zu brin­gen. Wir neh­men wahr, dass so Men­schen Leid zuge­fügt und die eige­ne Lehr­au­to­ri­tät beschä­digt wird.
Daher wider­spre­chen wir der dem Doku­ment zu Grun­de lie­gen­den sexu­al­ethi­schen und theo­lo­gi­schen Begrün­dung und glei­cher­ma­ßen der dar­aus abge­lei­te­ten Posi­tio­nie­rung des Lehr­am­tes. Eben­so wider­spre­chen wir dem Sprach­ge­brauch des Doku­ments, das homo­se­xu­el­le Men­schen nicht als gleich­wer­ti­gen Teil der Kir­che anspricht, son­dern ihnen in einem ver­meint­li­chen Akt der Barm­her­zig­keit begegnet.

Wir sagen daher sehr klar: Wenn homo­se­xu­el­le Men­schen die Kir­che um den Segen für ihre Bezie­hung bit­ten, sich lie­ben und einen gemein­sa­men Weg in Ver­ant­wor­tung und Treue als Teil der kirch­li­chen Gemein­schaft gehen wol­len, darf die Kir­che ihnen den Segen für ihre Bezie­hung nicht ver­wei­gern. Ein sol­cher Segen spricht zu und bekräf­tigt, was sie bereits sind: ein Segen für die­se Welt.

Wir wis­sen uns ver­bun­den mit vie­len Men­schen, die in den ver­gan­ge­nen Tagen seit Erschei­nen des Doku­ments öffent­lich für eine ähn­li­che Posi­ti­on ein­ge­tre­ten sind.

Wir glau­ben, dass sich im Wider­stand zu den Aus­sa­gen der Glau­bens­kon­gre­ga­ti­on Got­tes leben­s­chaf­fen­de Geist­kraft zeigt und die Lie­be zu unse­rer Kirche.

Wir rufen dazu auf, für die Seg­nung homo­se­xu­el­ler Paa­re ein­zu­tre­ten.
Gemein­sam mit Verantwortungsträger*innen im Bis­tum Hil­des­heim und im Dia­log mit Bischof Hei­ner wol­len wir uns dafür ein­set­zen, dass das kirch­li­che Lehr­amt grund­le­gen­de human­wis­sen­schaft­li­che wie theo­lo­gi­sche Erkennt­nis­se rezi­piert, die zu einer Neu­be­wer­tung und Wei­ter­ent­wick­lung der kirch­li­chen Leh­re führen.

Tho­mas Wem­heu­er-Link­hof, Schul­seel­sor­ger im Deka­nat Han­no­ver
BDKJ Diö­ze­san­ver­band Hil­des­heim
BDKJ Braun­schweig
BDKJ Han­no­ver
CAJ Diö­ze­san­ver­band Hil­des­heim

Diö­ze­san­rat der Katholik*innen im Bis­tum Hil­des­heim
DPSG Diö­ze­san­ver­band Hil­des­heim
Evan­ge­li­sche und Katho­li­sche Hoch­schul­ge­mein­de Lüne­burg
EXO­DUS-Gemein­schaft
Frau­en­Kirch­Ort St. Mag­da­le­nen 
KAB Diö­ze­san­ver­band Hil­des­heim
kfd Diö­ze­san­ver­band Hil­des­heim
KHG Braun­schweig
katho­li­sche Hoch­schul­ge­mein­de Claus­thal

khg: Göt­tin­gen
KHG-Rat der KHG Han­no­ver
Katho­li­sche jun­ge Gemein­de (KjG) – Diö­ze­san­ver­band Hil­des­heim
KSJ Diö­ze­san­ver­band Hil­des­heim
Kol­ping­ju­gend DV Hil­des­heim
Maria 2.0 im Bis­tum Hil­des­heim
ND-Regi­on Hildesheim

Das könnte dich auch interessieren...

Online­spie­le­abend auf neu­er Ebene

Online­spie­le­abend auf neu­er Ebene

Onlinespieleabend in neuem Format   Gestern Abend wurden die ersten KjG Online-Champions im Spiel "Der große Preis" gekürt werden. Während Nils Show aus LDM heraus moderierte traten zwei Teams gegeneinander an in einer schwierigen Partie mit schweren Fragen. Doch...

mehr lesen