So wars: Mit­glie­der­tref­fen in Hannover

Geschrieben von KjG Büro

Erstellt: 1. April 2011

Am 28.05.2011 war es nach einer gefühlt ewi­gen Pau­se mal wie­der so weit: Es gibt ein Mit­glie­der­tref­fen der KjG-Hil­des­heim! Die­ses von DA und DL vor­be­rei­te­te Tref­fen stand unter dem Mot­to “In der Mit­te trifft man sich.…” und fand in Han­no­ver, das ja mit ein wenig Opti­mis­mus doch so was ähn­li­ches wie die Mit­te unse­res Bis­tums ist, statt. So mach­ten sich am Mor­gen des 28.05 KjG­le­rin­nen und KjG­ler aus Nord und Süd, Ost und West, Alt und Jung teils sehr früh auf nach Han­no­ver. Am Beginn des Tref­fens stand zu erst ein­mal die Stär­kung mit Kaf­fee und Kek­sen, wobei es durch eine Foto­stre­cke Impres­sio­nen aus den letz­ten Jah­ren KjG-Arbeit mit Zelt­la­gern, Jugendleiterkursen,Diözesankonferenzen und so wei­ter zu bestau­nen gab. Anschlie­ßend ging es mit dem Pro­gramm los. Für den Mor­gen waren dann die Pfar­rei­grup­pen gefragt aktiv mit­zu­ge­stal­ten. In einer kur­zen Zeit soll­ten sich Aktio­nen, Spie­le und sons­ti­ge tol­le Din­ge für die gesam­te Grup­pe über­legt wer­den. Löf­fel wur­den bis zur Dach­rin­ne gewor­fen, Musik­stü­cke spon­tan into­niert, alle jah­ten bei Ball­spie­len durch den Pfarr­gar­ten – kurz: Ein Rie­sen­spaß! Gegen 12:30 gab es dann ein lecke­res Mit­tag­essen für die hung­ri­ge Meu­te und eine anschlie­ßen­de kur­ze Pau­se, um die Kräf­te für den Nach­mit­tag rege­ne­rie­ren zu kön­nen. Es stand nun näm­lich das Hig­light des Tages an: der Zehn­kampf. Zehn­kampf ist hier jedoch nicht im rein sport­li­chen Sin­ne zu ver­ste­hen, son­dern als ein Spie­le- und Akti­ons­pa­ket rund um die quer durch Han­no­ver füh­ren­de Stra­ßen­bahn­li­nie Num­mer zehn, die direkt vor der Tür unse­rer Pfar­rei beginnt/endet. An ver­schie­de­nen Hal­te­stel­len bekam die Grup­pe ein Zei­chen:” Los aus­stei­gen!” und die S‑Bahn war direkt um gute 30 Per­so­nen leich­ter. Lus­ti­ge Fang‑, Renn- und Kreis­spie­le wur­den in die brei­te Öffent­lich­keit ver­legt und amü­sier­ten durch­aus nicht nur die Teil­neh­men­den der KjG. Nach einem kur­zen Fuß­marsch von der End­hal­te­stel­le und einem kur­zen Stopp zum Lie­der­sin­gen im U‑Bahnhof erreich­ten wir das jugend­pas­to­ra­le Zen­trum Tabor, wo nach einem Foto­shoo­ting bei dem ein See­len­boh­rer aus Men­schen gebaut wur­de, Kaf­fe und Kuchen auf uns war­te­ten. Gegen 17 Uhr bra­chen wir nach dem schö­nen Tag alle wie­der Rich­tung Hei­mat auf und freu­en uns jetzt schon auf das nächs­te Mitgliedertreffen!

Das könnte dich auch interessieren...

Online­spie­le­abend auf neu­er Ebene

Online­spie­le­abend auf neu­er Ebene

Onlinespieleabend in neuem Format   Gestern Abend wurden die ersten KjG Online-Champions im Spiel "Der große Preis" gekürt werden. Während Nils Show aus LDM heraus moderierte traten zwei Teams gegeneinander an in einer schwierigen Partie mit schweren Fragen. Doch...

mehr lesen
Online­spie­le­abend auf neu­er Ebene

Online­spie­le­abend auf neu­er Ebene

Onlinespieleabend in neuem Format   Gestern Abend wurden die ersten KjG Online-Champions im Spiel "Der große Preis" gekürt werden. Während Nils Show aus LDM heraus moderierte traten zwei Teams gegeneinander an in einer schwierigen Partie mit schweren Fragen. Doch...

mehr lesen